ILE Klosterwinkel
Markt Aidenbach
Marktplatz 18
94501 Aidenbach
info@klosterwinkel.de
ILE Klosterwinkel
+49 (0) 8543-9603-21
Hier finden Sie demnächst die Youtube Verlinkung

Re­gio­nal­bud­get

Für das Jahr 2022 steht der ILE Klosterwinkel, bereits zum dritten Mal, ein Regionalbudget in Höhe von 100.000 € zur Verfügung. Damit werden eine Vielzahl an Kleinprojekten mit bis zu 10.000 € gefördert .

Eine neue Idee in der Seniorenarbeit realisieren, frischen Schwung in die Vereinsarbeit bringen, ein lang geplantes Umweltprojekt vor Ort umsetzen - Menschen und Ideen um etwas voranzubringen, gibt es viele in der Region. Meistens endet die Planung bei der Frage des Geldes. 

Um innerhalb der Mitgliedsgemeinden der ILE Klosterwinkel entsprechende Ideen umsetzen zu können, steht ein neues Finanzierungsinstrument, das sog. "Regionalbudget" zur Verfügung. Aufgrund der starken Nachfrage sind die Mittel für dieses Jahr bereits ausgeschöpft. Eine  Antragstellung für neue Projekte im Jahr 2023 ist voraussichtlich ab Herbst/Winter 2022 möglich.

Was  ist ein Kleinprojekt?

Als Kleinprojekt werden Vorhaben bezeichnet, deren förderfähige Netto-Gesamtausgaben den Betrag von 20.000 Euro nicht übersteigen. Die Aufteilung eines einzelnen Projektes zur Unterschreitung der förderfähigen Gesamtausgaben ist nicht zulässig.

 

Welche Projekte werden gefördert?

Als Förderfähig gelten z. B. Kleinprojekte zur

  • Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements
  • Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung
  • Umsetzung von dem ländlichen Charakter angepassten Infrastrukturmaßnahmen
  • Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung

 

Was wird nicht gefördert?

  • Landankauf
  • Kauf von Tieren
  • Wirtschaftsförderung (mit Ausnahme von Kleinstunternehmen der Grundversorgung)
  • Gesetzlich vorgeschriebene Planungsarbeiten
  • Leistungen der öffentlichen Verwaltung
  • Laufender Betrieb
  • Unterhaltung
  • Ausgaben im Zusammenhang mit Plänen nach dem BauGB
  • Einzelfachliche Beratung
  • Personalleistungen

 

Wie erfolgt die Projektauswahl?

Alle eingereichten Projektanträge werden durch die ILE auf die Einhaltung formeller Kriterien (Finanzrahmen, Projektdauer, Lager im ILE-Gebiet, etc.) überprüft und zur Entscheidung einem Gremium vorgelegt. Dieses Gremium überprüft die Anträge anhand einer Punktebewertung hinsichtlich folgender inhaltlicher Kriterien:

  • Bedeutung für das bürgerschaftliche Engagement / soziale Miteinander (max. 3 Pkt.)
  • Bedeutung für die Sicherung / Verbesserung der Grundversorgung (max. 3 Pkt.)
  • Bedeutung für das Regions-Image (max. 3 Pkt.)
  • Bedeutung für die Innenentwicklung (max. 3 Pkt.)
  • Bedeutung für den Klima- und Umweltschutz (max. 3 Pkt.) 

Um als förderfähig eingestuft zu werden, muss eine Mindestpunktzahl von 3 Punkten erreicht werden. Aus der Bewertung aller Projekte entsteht die Reihenfolge der zu unterstützenden Projekte im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets.

 

Wie sieht die Förderung aus?

Ein Kleinprojekt kann einen Zuschuss von bis zu 80% auf die entstandenen Kosten (abzüglich Umsatzsteuer, Skonti, Boni und Rabatte), maximal 10.000 Euro erhalten. Kleinprojekte mit einem Zuwendungsbedarf unter 500 Euro werden nicht gefördert. Wurde mit der Umsetzung des Projektes bereits begonnen, ist eine Förderung nicht mehr möglich.

 

Wie kann ich einen Projektantrag stellen.

Die Bewerbungsphase für das Jahr 2022 ist abgeschlossen. Eine neue Förderrunde startet voraussichtlich im Januar 2023.

Im Falle einer positiven Entscheidung seitens des zuständigen Gremiums wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen der Verwaltungsgemeinschaft Aidenbach-Beutelsbach, stellvertretend für die ILE Klosterwinkel und dem Projektträger geschlossen. Erst danach darf mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden. Ist der Projektträger Inhaber eines Unternehmens, hat dieser zusammen mit der Förderanfrage eine De-minimis-Erklärung für den Bereich Gewerbe abzugeben. 

Die notwendigen Dokumente zur Förderperiode 2022 finden Sie hier zum Download:

Merkblatt für Antragsteller

Antragsformular / Förderanfrage für ein Kleinprojekt

Durchführungsnachweis für ein Kleinprojekt

Merkblatt zu De-Minimis-Beihilfen (nur Gewerbe) 

De-Minimis-Erklärung (nur Gewerbe)

Detaillierte Informationen zum Regionalbudget sind beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten  abrufbar

 

Achtung Zeitplan 

Da die Förderung durch das Regionalbudget nur im Jahr der Förderzusage möglich ist, muss das Projekt bis spätestens 1. Oktober des jeweiligen Jahres umgesetzt und abgerechnet sein. Das heißt, es können keine mehrjährigen Projekte gefördert werden und es ist nur machbar, wenn alle Antragsunterlagen fristgerecht, vollständig und korrekt abgegeben werden, die Projekte zeitnah umgesetzt sind und der Durchführungsnachweis komplett sowie korrekt fristgerecht abgegeben wird. Eine Fristverlängerung ist nicht möglich!

Das Projekt muss durch den Antragsteller vorfinanziert werden. Die Auszahlung der Förderung ist Ende 2022 / Anfang 2023 zu erwarten.

 

Förderanfragen sind an folgende Adresse zu richten:

Verwaltungsgemeinschaft Aidenbach-Beutelsbach

z. Hd. Stephan Romer
Marktplatz 18
94501 Aidenbach

Für Rückfragen ist Herr Romer unter der Telefonnummer 08543/960321 bzw. der E-Mail-Adresse stephan.romer@aidenbach.de zur Verfügung

textfeld_regionalbudget.jpg